Zurück

Industrielokomotiven im Kanton Jura

 

Im Kanton Jura gab es die beiden letzten Industriebetriebe, die in der Schweiz Dampflokomotiven einsetzten. Heute haben beide von Roll-Werke Dieseltraktoren im Einsatz. Daneben gibt es zwei Bundesbetriebe, die Alkoholverwaltung in Delémont und den Waffenplatz in Bure:

Bure OFEFT

Choindez von Roll

 

Office fédéral des exploitations des Forces terrestres, Bure

Für den neu geschaffenen Panzerwaffenplatz in Bure wurde ein 4,7 km langes Anschlussgleis mit einer maximalen Steigung von 45 erbaut. Dies erlaubte es die schweren Raupenfahrzeuge per Bahn direkt auf den Waffenplatz zu bringen. Um das Streckentriebfahrzeug schnell wieder abziehen zu können beschaffte das damalige Oberkriegskommissariat einen elektrischen Traktor des Typs Te''', wie ihn die SBB zwischen 1965 und 1966 in 40 Exemplaren beschaffte. Die Sensetalbahn, die Bodensee-Toggenburg-Bahn wie die PTT beschafften jeweils auch noch je ein Exemplar dieses Fahrzeugtyps.

Der Waffenplatz Bure dient vor allem den Panzertruppen, wo taktische Übungen ohne scharfe Munition durchgeführt werden können. Der Traktor dient hauptsächlich dem örtlichen Manöver in Bure und kann mit maximal einem zweiachsigen Güterwagen nach Courtemaîche hinunterfahren.

OFEFT Te 216 924 (1965 SLM 4583/MFO)


Die Te''' weisen nach dem Stromabnehmer eine Dachsicherung auf. Der Transformator befindet sich im Vorbau. Die Wahl der Fahrtrichtung und der Stufen erfolgt mechanisch.

OFEFT Te 216 924 am 14. Februar 2011 in Bure.

 

 

von Roll Röhrenwerk, Choindez

Das von Roll Stahlwerk in Choindez stellt Röhren im Schleudergussverfahren her. Heute werden im Werkverkehr zwei Traktoren eingesetzt. Der grössere ist mit einer Hydro-Titan-Übertargung ausgerüstet. Diese Leistungsübertragung wurde im von Roll Werk in Klus entwickelt, hat sich aber nicht durchsetzen können.

 

von Roll Tm 2/2 3 (1964 RACO 1635)


Insgesamt liess von Roll drei Traktoren dieses Typ bei RACO in Regensdorf bauen. 1964 waren es die Tm 2/2 22 (RACO 1634) und Tm 2/2 3 (RACO 1635) und 1966 der Tm 2/2 24 (RACO 1699). Sie haben alle einen hydrostatischen Hydro-Titan-Antrieb mit Mercedes-Dieselmotor. Der Tm 2/2 3 wurde ins von Roll-Werk Klus geliefert, wo er bis 1984 eingesetzt wurde. Dann kam er nach Choindez. Im Oktober 2012 wurde der Traktor mit einem Motorschaden abgestellt.

von Roll Tm 2/2 3 am 20. März 2012 in Choindez.

 

von Roll Tm 2/2 (1972 RACO 1811)


Für leichtes Manöver beschaffte von Roll in Choindez 1972 einen Tm' wie er auch von der SBB eingesetzt wurde. Er unterscheidet sich von den SBB-Fahrzeugen durch den grossen aussenleigenden Luftfilter. Das Fahrzeug hat ein mechnisches Schaltgetriebe und wurde für das Beladen von Güterwagen eingesetzt. Für das Werkmanöver auf dem Gelände in Choindez, das zum Teil nicht vernachlässige Steigungen hat, ist er zu leicht. 1996 war er für kurze Zeit in die Klus ausgeliehen worden. Heute steht das Fahrzeug im kleinen Depot und ist momentan nicht betriebstüchtig. Der Traktor hatte nie eine Betriebsnummer.

von Roll Tm 2/2 am 20. März 2012 in Choindez.

 

 

Sitemap e-Mail Home

^

© Theo Stolz - webdesign christophe stolz